Generalversammlung 2021

Volker Voigt übergibt Guido Thomsen die Gildekette.

Um 19:00 Uhr eröffnete Öllersmann Harald Popp die ordentliche aber außergewönliche Generalversammlung, die aufgrund der Coronamaßnahmen nun am 15. Oktober 2021 nachgeholt werden konnte. Er begrüßte alle anwesenden Gäste und Mitglieder. Ganz besonders begrüßte er die anwesenden Ehrenbaase Gerd Lorenzen, Georg Scheel, Uwe Eggers, Rolf Hechmann, Jürgen Hansen und Günter Möller. Von den anwesenden Ehrengästen begrüßte Harald den 1. Stadtrat Marc Trester, von den Landsmannschaften der Ost- und Westpreußen Jutta Rautensperger sowie von den Pommern Uwe Kraft und Reinhold Paczkowski. Außerdem begrüßte der Öllersmann unseren  MTV-Sportheim-Wirt Wolfgang Nordmann mit seinem Team, Stadttheaterbetreiber Thorsten Landsberger und Ulrich Seehausen von der Presse.

Nach den einführenden Worten des Öllersmann fuhr der 1. Föhrer Volker Voigt mit der Versammlung fort. Volker übergab allerdings gleich am Anfang seiner einführenden Worte - aus gesundheitlichen Gründen - die Leitung der Sitzung an Guido Thomsen. Bevor Guido fortfuhr, ergriff Harald noch ein mal das Wort um sich in einer Laudatio bei Volker für seine geleistete Arbeit für Südereggen-Hahnbeer zu bedanken. Öllermann Harald Popp ließ Volkers Werdegang und seine Verdienste in unserere Egge noch einmal mit emotionalen Worten Revue passieren. Die anwesenden Gäste quittierten Volkers Arbeit und seinen Rückzug aus der aktiven Vorstandsarbeit mit stehendem Applaus. Als Nächstes stand die Totenehrung auf der Tagesordnung und es wurde noch einmal allen Hahnbeerbrödern und -schwestern gedacht, die im Jahr 2020 und 2021 leider die Welt verlassen mussten und die sich sehr um Hahnbeer verdient gemacht haben. Anschließend gab Guido einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr, dass von Corona und Ausfällen geprägt war und einen Ausblick auf die bevorstehende Zeit. Bei der Gelegenheit, hatte Thorsten Landsberger die Möglichkeit, eine Einschätzung auf eine mögliche Feier im Stadttheater im Jahre 2022 abzugeben. Thorsten hatte aus seiner Sicht keine Bedenken, dass ein Ball stattfinden kann und machte allen Anwesenden Hoffnung auf ein "normales" Fest.

Dann fuhr Guido mit einem nicht so erfreulichen Thema fort. Acht Vorstandsmitglieder stellen sich aus gesundheitlichen und privaten Gründen oder aus Altersgründen nicht wieder zur Wahl. "Dies ist eine Zäsur für Südereggen-Hahnbeer", sagt Gudio Thomsen. Gudio bedankt sich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre geleistete Arbeit. Die Meisten allerdigs bleiben uns tatkräftig erhalten.

Unter Punkt 6 verlas der 1. Schriftföhrer Thorsten Schulz das Protokoll der Generalversammlung aus dem Jahre 2020. Das ausführliche Protokoll wurde anschließend einstimmig angenommen.

Unter Tagesordnungspunkt 7 gab der 1. Kassierer Timm Frauen den Kassenbericht ab. Die Kasse wurde von den beiden Kassenprüfern Jan Hechmann und Malte Schümann geprüft und es wurden keine Unstimmigkeiten festgestellt. Somit konnte die Kasse im grünen Bereich abgeschlossen werden und der Vorstand wurde vollständig von der Versammlung entlastet. Auch die Sparclubrevisoren fanden in den Büchern von Sparclubvörsitter Uwe Lorenzen keine Unstimmigkeiten und baten um Entlastung.

Die Ehrenbaase rechts im Bild.

Unter Punkt 9 stand nun eine Satzungsänderung zur Abstimmung. Dadurch, dass acht Vorstandmitglieder den Vorstand verlassen, wurde beantragt, den Vorstand von 21 Personen auf 14 zu reduzieren. Dies ist notwendig geworden, da so viele freigewordene Posten nur sehr schwer bis gar nicht neu besetzt werden können. Die Änderung wurde von den anwesenden Stimmberechtigten einstimmig angenommen. Nun konnten alle 14 Vorstandsmitglieder neu gewählt werden. Trotz großer Veränderungen und großen Verantwortungen die nun auf anderen Schultern verteilt wurden, liefen die Wahlen sehr harmonisch und reibungslos ab. Die neue Zusammensetzung des Südereggen Vorstandes sieht man hier.

Anschließend hatten die Gäste noch mal die Möglichkeit ein paar Grußworte an die Anwesenden zu richten. Diese Möglichkeit nahm auch der 1. Stadtrat Marc Trester war. Marc hielt seine Grußworte im Namen der Stadt aber auch sehr persönliche Worte in einem sehr guten Plattdeutsch. Auch Jutta Rautensperger und Reinhold Paczkowski hielten ein kurzes Grußwort.

Im weiteren Verlauf der Sitzung verlief die Versammlung weiter sehr harmonisch und diverse Punkte konnten nacheinander abgehakt werden. 

Am Ende verabschiedete der Öllersamann Harald Popp alle Mitglieder und Gäste und die Versammlung schloss mit dem Schleswig-Holstein Lied.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Südereggen Hahnbeer vun 1841