Die Peter-Bur-Kugel

 

Entstehung der heutigen „Peter-Bur-Kugel“

 

 

Die Idee, der damals als „Goldene Kugel“ bezeichneten und heute „Peter-Bur-Kugel“ genannten Kugel, entstand in einer am 9. März 1949 durchgeführten Vorstandssitzung. Zur Aussprache stand das Thema: Verleihung der goldenen Kugel an Otto Schubert.

Dieser sollte wegen langjähriger Vorstandszugehörigkeit der erste Träger der Kugel sein. Vorstandsmäßig wurde der Verleihung zugestimmt, und es sollten Vorschläge über das Aussehen der Auszeichnung gemacht werden. Eine Auszeichnung in Modell und Zeichnung lag bereits vor.

 

In einer Vorstandssitzung am 28.12.1960 wurde der Beschluss gefasst, dass der amtierende Öllersmann die „Goldene Kugel“ im Gedenken an unseren Feststifter und Wiederbeleber des Südereggen-Hahnbeer „Peter Bur“ zu tragen hätte.

Am 20.02.1961 übergab der damalige Ehrenführer Georg Horn dem Öllersmann Emil Niemann, dessen Vater Nicolaus Niemann 26 Jahre Öllersmann der Süderegge war, die goldene Peter-Bur-Kugel.

 

Folgende Daten sind auf der mittlerweile „ausgemusterten“ Peter-Bur-Kugel eingraviert:

1949 1. Verleihung an den 2.Föhrer Otto Schubert

1957 Ehrenkretler/Festausschussleiter Ernst Küßner

1961 Öllersmann Emil Niemann

1973 Öllersmann Bruno Witt

1979 Öllersmann Hans-Gustav Jensen

1987 Öllersmann Helmut Lorenzen

2002 Öllersmann Ernst Peters

2006 Öllersmann Uwe Eggers

 

Da des Platzes wegen keine Gravur mehr möglich war, wurde auf eine Initiative von Thomas Schlump die neue Peter-Bur-Kugel beschafft und hergestellt.

 

Stifter dieser Kugel waren:

Kai Stange, Thomas Schlump, Timm Frauen, Dietmar Harbeck, Hannes Kröger, Ernst Peters, Hans Werner Adler, Gerd Schulz und Edgar Huhn.

 

Am 18.02.2006 wurde die Verleihung der Peter-Bur-Kugel vom 1. Föhrer Jürgen Hansen an den Öllersmann Uwe Eggers in der Peter Bur Fieerstünn vorgenommen.

 

Ab 2010 trägt Jürgen Hansen diese Ehrenvolle Peter-Bur-Kugel.

 

Seit 2019 Harald Popp

 

Zurück

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Südereggen Hahnbeer vun 1841